Lokales

Unkorrekte Messung wird sehr teuer

KIRCHHEIM Teuer zu stehen kommt einem 38-jährigen Kirchheimer eine unkorrekte Messung seiner Lkw-Ladung.

Anzeige

Er hatte am Samstagnachmittag einen Bagger auf eine Kippmulde eines Lkw geladen und wollte von Schlierbach in das Gewerbegebiet Bohnau fahren. Als er die B 465 verließ und auf die Jesinger Straße fahren wollte, blieb er mit seiner Ladung an der Brücke hängen.

Gegenüber den Kollegen des Polizeireviers Kirchheim gab er an, die Höhe seiner Ladung mit 4.10 Metern gemessen zu haben. Da die Brückenhöhe aber 4.60 Meter aufweist, nahmen die Polizeibeamten einen Messstab zur Hand und kamen auf eine Höhe seiner Ladung von 4.75 Metern. Der Schaden beläuft sich auf 10 000 Euro.

lp