Lokales

Unwetterschäden im Landkreis

KREIS ESSLINGEN Im Kreis Esslingen kam es am Sonntagabend in der Zeit zwischen 20.40 und 21.30 Uhr zu zahlreichen Einsätzen von Polizei und Feuerwehr. Betroffen waren hauptsächlich die Bereiche Nürtingen, Kirchheim und der Schurwald. Aufgrund der Vielzahl an Anrufen über die Notrufnummer 112 wurden in der Feuerwehrleitstelle Esslingen weitere Arbeitsplätze besetzt, um eine schnelle und reibungslose Abfrage zu gewährleisten.

Anzeige

In Köngen schlug der Blitz in einen Stromkasten auf dem Dach eines Wohnhauses in der Kirchheimer Straße ein. Die Hausbesitzer bemerkten den Kabelbrand und verständigten die Feuerwehr. Sachschaden am Gebäude entstand nicht. Durch den Blitzeinschlag hatten die benachbarten Häuser keinen Strom. Die Stadtwerke wurden verständigt.

Überflutete Keller meldeten die Bewohner zweier Häuser in Nürtingen. Ein Pkw blieb in der Steinengrabenstraße unter der Eisenbahnbrücke stecken, da die Fahrbahn über einen halben Meter überflutet war. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. In Nürtingen-Zizishausen und in Wendlingen stürzten zwei Bäume auf geparkte Fahrzeuge. Auf der Nürtinger Stadtbrücke fielen Holzskulpturen durch den Sturm auf die Fahrbahn.

Durch das Gewitter fand am Stuttgarter Flughafen zwischen 20.30 und 21.15 Uhr keine Abfertigung statt. Auf der L 1201 zwischen Stumpenhof und Aichwald stürzten zwei Bäume auf die Fahrbahn. Am Teckplatz im Ortsteil Stumpenhof wehte der Sturm einen Marktstand um. Bäume und Äste mussten Polizei und Feuerwehr auch auf der Hochwanger Steige, der Plochinger Steige und in Owen von den Straßen räumen.

Glücklicherweise wurde laut Polizeibericht während des Gewitters niemand verletzt.

lp/fw