Lokales

US-Polizisten besuchen Rettungshundestaffel

Aus ganz Deutschland waren Teilnehmer zum "Man-Trailing-Seminar" der DRK-Rettungshundestaffel Nürtingen-Kirchheim angereist. Chief Trainer Ron Brown aus Maryland/USA war eigens nach Deutschland gekommen. Als Assistent und zweiter Ausbilder kam Jon Burcham, "Police Dog Handler" aus Florida, "Man-Trailer" des Jahres 2002 mit Auszeichnung.

KIRCHHEIM / NÜRTINGEN In zwei Gruppen aufgeteilt, erfuhren die Seminar-Teilnehmer viel Neues über das in den USA seit vielen Jahren etablierte "Man Trailing". In der praktischen Arbeit wurden die Teams von einfachen bis hin zu einem Tag alten Spuren in der Stadt, über Land oder in Gebäuden gefordert.

Anzeige

"Man Trailing" ist das Verfolgen einer individuellen Geruchsspur eines Menschen und gilt derzeit als sehr erfolgversprechend bei der Suche nach vermissten Personen. Die DRK-Rettungshundestaffel Nürtingen-Kirchheim hat vor fünf Jahren als erste in Deutschland mit dem "Man Trailing" begonnen und gilt darin als die erfolgreichste Einsatzgruppe. Nachdem nun immer mehr Staffeln dieses "Man Trailing" übernehmen wollen, war die Ausrichtung eines Seminars erforderlich, das die Ausbildung und Ziele koordinieren soll.

Als weitere Assistenz waren die Ehefrauen von Ron Brown und Jon Burcham, Stefanie und Shelley, beide ebenfalls bei der Polizei in Amerika als "Dog Handler" beschäftigt, mit in das Seminar eingebunden. Auch sie konnten mit ernormen Erfahrungen aufwarten, die sie gerne an die Seminarteilnehmer weitergaben.

Die vier Gäste aus Amerika blieben nach Abschluss des Seminars noch über eine Woche länger, um mit den "Man Trailern" aus Kirchhein und Nürtingen alleine und intensiv zu üben. Dafür revanchierten diese sich mit einem Freizeitprogramm und Besichtigungstouren. Natürlich stand auch ein Besuch bei den Diensthundeführern der deutschen Polizei an. Dort wurde den vier Sheriffs die Arbeit mit Schutz-, Sprengstoff- und Rauschgifthunden beeindruckend vorgestellt. Ein weiterer Besuch bei dem Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Esslingen war einer der Höhepunkte des Besuchsprogramms.

Mehrere Real-Einsätze der Rettungshunde- beziehungsweise Man-Trailer-Einsatzgruppen in dieser Woche zeigten den "Dog Handlern" aus Amerika die Einsatzbereitschaft der Staffel Nürtingen-Kirchheim. Ob Vermisstensuche oder ein dramatischer Hubschrauberabsturz, bei dem die Nürtinger Staffel ebenfalls eingesetzt war die enge und kompetente Zusammenarbeit mehrerer Organisationen wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste beeindruckte die Gäste aus Amerika. Dass in der ehrenamtlich arbeitenden Nürtinger Staffel bereits wenige Minuten nach Alarmeingang ein erstes Fahrzeug mit Hundeführern und einem Einsatzleiter in Marsch gesetzt werden kann, war für die Gäste nicht weniger beeindruckend.

Für die Zukunft wurde eine weitere intensive Zusammenarbeit zwischen den amerikanischen Police Dog Handlern und den DRK Man Trailern aus Nürtingen-Kirchheim vereinbart.

pm