Lokales

Vernünftiger Vorschlag Zum Thema ...

Vernünftiger Vorschlag

Anzeige

Zum Thema Vorstoß der SPD gegen Zwangsmitgliedschaft:

Endlich mal ein vernünftiger Vorschlag aus dem Hause Müntefering. Es ist absolut nicht einsehbar, dass auch ein Ein-Mann-Unternehmen einen Pflichtbeitrag zu entrichten hat, mit dem dann auch noch eine sündhaft teure Hochglanzbroschüre mit sehr viel Selbstbeweihräucherung und Beiträgen von und über Vorzeigeunternehmen aus der Region finanziert wird. Oder ist auf Deutschland mal wieder etwas nicht übertragbar, was in Nachbarländern beispielsweise auch in der Schweiz gängige Praxis ist: Deren Handelskammern müssen sich mit Eigenleistungen selbst finanzieren.

Einer Institution wie der IHK, die ja Unternehmen beraten will und sich für die Ausbildung von Lehrlingen für zuständig erklärt (Wo bitte steht Deutschland heute?) sollte es ja kein Problem sein, sich selbst als hervorragendes Unternehmen zu präsentieren, das in der Lage ist, sich selbst durch Innovationen mit Eigenleistungen zu finanzieren, statt durch staatlich verordnete Pflichtbeiträge.

Herbert Woyna

Bissingen, Breitensteinstraße

Die Redaktion nimmt eine sachliche Leserzuschrift, die sich auf eine Veröffentlichung in unserer Zeitung bezieht, gerne entgegen. Sie übernimmt dafür aber nur die presserechtliche Verantwortung und behält sich in jedem Fall Kürzungen vor. Leider können handschriftliche Manuskripte nicht berücksichtigt werden. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht.