Lokales

Verspätetes Wintermärchen Anfang März

Der Winter gibt sein Zepter noch nicht an den Frühling ab. Lang anhaltende Schneefälle sorgten am Samstag für gute Laune bei den Wintersportlern, viele Autofahrer haben jedoch genug von der weißen Pracht.

KREIS ESSLINGEN Während in Südbaden oder im Allgäu der heftige Schneefall für Verkehrschaos, Zugausfälle und kritische Blicke Richtung Fabrik- und Wohnhausdächer sorgten, war die Lage im Landkreis Esslingen relativ entspannt.

Anzeige

Die Polizeireviere im Kreis registrierten als Folge der einsetzenden heftigen Schneefälle am Samstag insgesamt 23 Verkehrsunfälle. In der überwiegenden Mehrzahl blieb es bei Blechschäden. Besonders betroffen war der Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Nürtingen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 78 000 Euro. Bei einem Unfall waren gleich vier Fahrzeuge beteiligt, hier wurden zwei Personen leicht verletzt.

Drei schwer Verletzte im Alter zwischen 16 und 19 Jahre forderte ein Verkehrsunfall auf der B 313 in Fahrtrichtung Nürtingen gegen 19.45 Uhr. Ein 18-jähriger Fiat-Lenker kam auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und prallte in der Folge gegen die Mittelleitplanke. Alle drei Insassen mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Mit unfallursächlich dürfte sein, dass am Fahrzeug Sommerreifen montiert waren. Die B 313 war bis 20.20 Uhr halbseitig gesperrt.

Das schöne Wetter und den herrlichen Schnee genossen gestern zahlreiche Spaziergänger und Ausflügler. Nicht nur die Schwäbische Alb war ein beliebtes Ziel am Ende der Faschingsferien, auch am Fuße der Alb waren zahlreiche Fußgänger unterwegs, die bei klarer Luft den Sonnenschein genossen.

Mit Schlitten oder Bobs bewaffnet erklommen die Kinder die teilweise noch so kleinen Hügel, um sich den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen. In manchem Garten entstand noch der eine oder andere Schneemann, der seiner Vergänglichkeit Anfang März klar in die Augen schauen muss. Die nächsten Tage allerdings sind die Aussichten für die weißen Gesellen recht gut, da sich das Wetter kaum verändern soll.

ih/lp