Lokales

Verstärkte Kontrollen

Wie bereits im Juli dieses Jahres werden im Kreis Esslingen nächste Woche verstärkt Drogenkontrollen im Straßenverkehr durchgeführt.

KREIS ESSLINGEN Die stetig ansteigende Zahl von Unfällen unter Drogeneinfluss in den letzten Jahren zeigt, wie wichtig diese Kontrollen sind.

Anzeige

Bei den Kontrollen im Sommer sind 28 Fahrzeuglenker unter Drogeneinfluss aufgefallen. In 30 weiteren Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen Besitz, Handel und Anbau von Betäubungsmitteln eingeleitet. Neun Führerscheine mussten sofort beschlagnahmt werden. Weitere elf Fahrer standen unter alkoholischer Beeinflussung und mussten mit führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen. Die Statistik weist für dieses Jahr mit Stand Mitte September 21 Verkehrsunfälle mit Drogen als Unfallursache auf. Weiterhin wurden bisher 215 Fahrer festgestellt, die nach Drogenkonsum ein Kraftfahrzeug führten.

Mittlerweile ist es möglich, an der Kontrollstelle vor Ort die Einnahme von Marihuana, Kokain oder anderen Drogen nachzuweisen. Wenn dies geschieht, folgen eine Urin- und Blutprobe und in der Regel droht ein Fahrverbot. Denn wer unter Drogeneinfluss fährt, wird leichtsinnig, neigt zur Selbstüberschätzung und verkennt die Gefahren im Straßenverkehr.

Die Polizei im Kreis Esslingen wird daher in der nächsten Woche verstärkt Kontrollstellen einrichten und die Fahrzeuglenker auf Drogenkonsum überprüfen, mit dem Ziel, die Zahl von Unfällen unter Drogeneinfluss zu verringern.

lp