Lokales

VfL revanchiert sich für Hinspielpleite

KIRCHHEIM Mit einem 21:12-Erfolg gegen den TSV Neckartenzlingen haben sich die Bezirksklasse-Handballerinnen des VfL Kirchheim für die Hinspielpleite revanchiert.

Anzeige

Bereits in den Anfangsminuten zeigten die Blau-Gelben ein druckvolles Angriffsspiel und gingen mit 3:0 in Führung. Neckartenzlingen kämpfte sich jedoch zurück und glich aus. Nach diesem kurzen Zwischenhoch der Neckartenzlingerinnen brachten Andi Schubert und Sandra Weber den VfL erneut in Führung. Mit 10:8 ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte übernahmen die VfL-Mädels die Initiative. Rahel Blumauer, die nach längerer Verletzungspause ihr Debüt gab, und Sandra Weber bauten den Vorsprung des VfL kontinuierlich aus. Am Ende feierte man einen ungefährdeten 21:12-Erfolg.

imVfL Kirchheim:

Ruff, Schubert (1), Blumauer (6), Mutzbauer (5/4), Galeota (3), Blind, Pegios (4), Kornmann, Mena, Membrives, Weber (2), Allgaier, Denk, Kuhn.