Lokales

VfL trennt sich vonTrainer Jörg Weber

KIRCHHEIM Der VfL Kirchheim trifft am Sonntagabend (17 Uhr, Walter-Jacob-Halle), auf den Landesliga-Absteiger TSV Dettingen/Erms.

Anzeige

Die Dettinger hinterließen letzte Woche eine ordentliche "Duftmarke" und deklassierten den TV Reichen-bach mit 27:16. Damit dürfte der VfL genug gewarnt und vor allem hoch motiviert sein. Mittlerweile hat sich beim VfL eine Personalie geändert: Die VfL-Abteilungsleitung und Trainer Jörg Weber trennten sich in beiderseitigem Einvernehmen. Nach dem Spiel in Esslingen verkündete Weber der Mannschaft, dass er ab sofort nicht mehr das Training beim VfL leite. Leicht fiel ihm die Entscheidung merklich nicht, aber er fühle sich unter anderem zu ausgepowert und werde somit auch seinen Ansprüchen an sich selbst als Trainer nicht mehr gerecht.

Interimsweise schwingt nun Marc Eisenmann das Zepter in der VfL-"Ersten".

mp