Lokales

VfL: Trotzige Reaktion mit Hilfe der Fans

KIRCHHEIM Die neuesten Personalien vor dem Basketball-Regionalliga-Heimspiel des VfL heute Abend um 19.30 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte gegen Tübingen: Bill Goehrke beißt trotz seiner Sprunggelenksverletzung wie erwartet auf die Zähne. Bei Tübingen fehlt neben Aufbauspieler Jan Bösing (Studienprojekt) auch Topscorer Frank Hörmann. SVT-Coach Mauro Parra: "Frank ist leicht erkältet, da will ich vor dem Spiel gegen Stuttgart am Mittwoch nichts riskieren."

Anzeige

Am kommenden Mittwoch tritt Tübingen nämlich im Nachholspiel gegen den MTV Stuttgart an. Da der VfL am kommenden Wochenende selbst spielfrei ist, hat Coach Theo Leftakis für diesen Abend trainingsfrei gegeben die ganze Mannschaft feuert Tübingen gegen den Konkurrenten MTV Stuttgart an.

Doch zurück zu heute: Der VfL will trotzig reagieren. Von der ganzen Liga wegen der 85:86-Niederlage in Karlsruhe abgeschrieben, wollen alle elf Spieler zeigen, dass sie keinesfalls aufgeben werden. Auf den Tribünen wird es eine Neuerung geben: Den Fanblock. Die oberen Reihen der linken Tribüne werden für Fans reserviert, die zusammen mit dem VfB-Fanclub Rot-Weiß Leberkäs für einen Hexenkessel sorgen wollen.

mad

VfL Kirchheim:

Bruck, Goehrke, Hayden, Jorgusen, Kikic, Kranz, Lenger, Lukic, Stifel, Tsouknidis, Weiß.