Lokales

VfL überwintert in Spitzengruppe

KIRCHHEIM Die A-Junioren des VfL Kirchheim kamen am Sonntag beim letzten Punktspiel der Oberliga in diesem Jahr nicht über ein 0:0 hinaus. Gegen den defensiv eingestellten FC Astoria Walldorf tat sich der VfL schwer. Die Gäste spielten teilweise mit übertriebener Härte auf dem tiefen Kirchheimer Jugendplatz. Trotz der klaren spielerischen VfL-Überlegenheit, gelang es den Badenern mit kämpferischen Mitteln, den Teckstädtern Paroli zu bieten.

Anzeige

Die VfL-Junioren verpassten es, ihre drei guten Möglichkeiten in den ersten 30 Minuten zu nutzen und in Führung zu gehen. Dominik Kaiser traf nur den Pfosten es war die klarste VfL-Chance im gesamten Spiel. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit rettete Keeper Fabian Dörre gleich zweimal per Glanzparade das 0:0.

Auch nach dem Seitenwechsel hielten die Gäste an ihrer defensiven Taktik fest. Mit fortlaufender Spieldauer schwanden die Kräfte, der deutlich höhere Ballbesitz verpuffte ein ums andere Mal in der kompakten Astoria-Abwehr. So blieb es für die A-Junioren beim torlosen Unentschieden ein am Ende gerechtes Endergebnis. Mit dem SC Freiburg II, dem SVW Mannheim und dem VfL überwintern drei Teams punktgleich an der Tabellenspitze.

sf

VfL Kirchheim: Dörre Russ , Al. Orhan, Schraivogel, Ivezic Ötztürk (62. Tan), Turan, Kaiser, Forzano (65. Bechstein) Ar. Orhan, Özkahraman (30. Nisi/78. Ayaz).