Lokales

VfL zum Abstiegs-Duellnach Hegensberg

KIRCHHEIM Die erste Pflichtaufgabe auf dem Weg zum Klassenerhalt hat der VfL Kirchheim am vergangenen Samstag eindrucksvoll gemeistert. Mit dem 25:20 gegen den TSV Denkendorf bewahrte sich der VfL die Chance auf den Ligaverbleib. Diese heißt es nun am letzten Spieltag heute Abend (20 Uhr, Sulzgries-Halle) bei der SG Hegensberg-Liebersbronn zu nutzen.

Anzeige

Mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellensiebten bleibt der VfL so gut wie sicher in der Bezirksliga. Genug Selbstvertrauen für dieses Spiel hat sich die Teckstadt-Sieben mit der Leistung gegen Denkendorf sicherlich geholt. Aber in Hegensberg heißt es natürlich nochmals 60 Minuten volle Konzentration und Kampf.

Auch für die SG geht es um den Abstieg. Sollte man diese Partie gegen den VfL verlieren, wird es eng für die Esslinger. Die Vorsätze von VfL-Coach Marc Eisenmann hat die Mannschaft in den letzten Spielen immer besser umgesetzt. Eine aggressive, sichere Abwehr und vorne ein sehr druckvolles, variables Spiel auch im Spiel heute Abend das Erfolgsrezept?

mp