Lokales

VfL-B-Jugend zahlt Lehrgeld

KIRCHHEIM Die B-Jugend männlich des VfL Kirchheim hat ihr erstes Spiel in der Verbandsklasse gegen den SV Kornwestheim mit 15:28 verloren. Der Meisterschaftsfavorit aus Kornwestheim beeindruckte von Beginn an durch kraftvollen und technisch guten Handball und ging bereits nach fünf Minuten mit 3:0 in Führung. Mit zunehmender Spieldauer gelang es den Kirchheimern jedoch immer besser, sich in Szene zu setzen. Die Teckstädter präsentierten sich als ebenbürtige Gegner und lagen zur Halbzeit nur knapp mit 10:12 in Rückstand.

Anzeige

Die Vorgabe für die zweite Spielhälfte war somit klar: Mit konzentrierten Aktionen im Angriff und aggressiver Abwehrarbeit sollte der Gegner weiter unter Druck gesetzt und dadurch zu Fehlern gezwungen werden. Doch das Auslassen bester Torchancen und einige technische Fehler wurden umgehend mit Gegentreffern bestraft. Nach 38 Minuten war beim Stand von 10:19 die Partie praktisch entschieden.

Trotz der deutlichen Niederlage war Kirchheims Trainer Jörg Vogel mit dem Verlauf der Partie nicht unzufrieden: "Im ersten Spielabschnitt hat die Mannschaft gezeigt, dass sie den Besten in Württemberg Paroli bieten kann."

jv

VfL Kirchheim:

Illi, Pisch Annen, Carey (2/1), Eisele (5/3), Jauss (1), Klett (3/1), Lehmann, Martin (1), Smetak, Thurner, Witte, Zacheres (1), Zettl (2)