Lokales

VfL-Coach Mitranic sucht Erfolgsspur

KIRCHHEIM Für die lokalen Teams war das Turnier eine willkommene Standortbestimmung. Die Trainer des TSV Weilheim, der SG Lenningen und des VfL Kirchheim zogen am Rande Bilanz in Sachen Saisonvorbereitung.

Anzeige

Markus Beichter, Trainer des TSVW, plagen einige Verletzungssorgen. Mit Volker Allgaier und Martin Weiss fehlten wichtige Stützen. Dennoch ist er mit der Vorbereitung auf die neue Saison zufrieden. "Bei Trainingsspielen gegen höherklassige Gegner waren die Leistungen meiner Spieler durchschnittlich bis gut." Auch beim Teckbotenpokal sah man eine starke Weilheimer Mannschaft, auch wenn manchem Spieler das harte Trainingslager des vergangenen Wochenendes noch in den Knochen steckte.

Bruno Rieke, Trainer des Verbandsligisten SG Lenningen, sieht seine Mannschaft momentan bei rund 90 Prozent ihres Leistungsvermögens. "Wir haben eine harte Vorbereitung wie noch nie hinter uns. Seit drei Wochen befinden wir uns im Taktikbereich." Rieke ist optimistisch, mit einer gut eingespielten Mannschaft in die Runde zu starten.

Kleinere Brötchen werden schon seit einiger Zeit in Kirchheim gebacken. Mit Neu-Trainer Sinisa Mitranic soll nun der Aufschwung eingeläutet werden. "Es wird ein hartes Stück Arbeit, die Mannschaft auf die Erfolgsspur zu bringen. Im Training klappen die Sachen sehr gut. Doch im Spiel setzen sich die Jungs zu sehr unter Druck."

me