Lokales

VfL-Youngstern ging die Puste aus

TÜBINGEN Die U16-Oberliga-Basketballer des VfL Kirchheim haben in Tübingen gegen den Bundesliganachwuchs des SV mit 56:83 verloren. Bis zur Halbzeit war die Mannschaft von Ross Jorgusen mit fünf Punkten im Rückstand. Dieser ließ für die zweiten 20 Minuten hoffen. Doch da legte der SVT einen Zahn zu und schien das Spiel beim 55:37 entschieden zu haben. Durch eine starke Verteidung schaffte der VfL dann einen 10:0-Lauf zum 47:55. Danach machte sich das Fehlen der beiden vielleicht konditionsstärksten Kirchheimer Spieler, Dienelt und Engelbrecht, bemerkbar. Außerdem konnte der SVT seine konditionelle Überlegenheit ausspielen in der Neckarstadt wird fünfmal die Woche trainiert. Somit kassierte die U16 des VfL in den letzten acht Minuten noch eine 56:83-Niederlage.

mad

Anzeige