Lokales

VfL-Youngsterserstmals mit Torflaute

GERLINGEN Erstmals in dieser Saison ist den VfL-A-Jugend-Fußballern in der Verbandsstaffel kein Tor gelungen. Die Mannschaft trennte sich in einem Auswärtsspiel von der KSG Gerlingen 0:0.

Anzeige

Zwar war die Kirchheimer A-Jugend über 90 Minuten lang die spielbestimmende Mannschaft, doch die wenigen klaren Torchancen blieben ungenutzt. Die Gerlinger waren allein durch Standardsituationen gefährlich, indem sie ihre körperliche Überlegenheit ausnutzten. Aus dem Spiel heraus hatten die Gastgeber nur eine einzige Torchance. Moritz Straub (VfL) hatte Mitte der zweiten Halbzeit das vermeintliche Führungstor erzielt, doch der ansonsten gut leitende Schiedsrichter ließ sich in dieser Situation von seinem Assistenten überstimmen, der ein Foulspiel gesehen hatte. Für die VfL-Youngsters gab es noch einige kleinere Möglichkeiten, doch schließlich blieb es beim 0:0.

Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft wieder zu Hause: Der Tabellenführer empfängt den Heidenheimer SB. In der Hinrunde spielte die A1 bei den Ostälblern 2:2 unentschieden. Dieses Mal sollte es es die Mannschaft besser machen, um nicht noch unfreiwillig Spannung an der Tabellenspitze aufkommen zu lassen. Noch verfügt sie über sieben Punkte Vorsprung. Die Mannschaft muss allerdings auch noch beim Tabellenzweiten Schwäbisch Hall antreten. So gilt es mit möglichst vielen Siegen, den Vorsprung zu halten oder bis dahin gar auszubauen.

Die erste Gelegenheit auf einen Dreier bietet sich am Sonntag gegen Heidenheim. Spielbeginn an der Jesinger Allee ist um 10.30 Uhr.

sf