Lokales

VfL-Zweite kantert "Schwaben" nieder

Zu einem Kantersieg kam die zweite Mannschaft der VfL-Wasserballer in der Kreisklasse B. Schwaben Stuttgart wurde im zweiten Saisonspiel mit 10:2 bezwungen.

Anzeige

Im ersten Spielabschnitt erzielte Werner Gonser die frühe 1:0-Führung, kurze Zeit später markierte Alexander Gonser nach gutem Zuspiel von Andreas Rieke aus halblinker Position dass 2:0. Die Schwaben-Abwehr wurde nun immer stärker, sodass die Kirchheimer zunächst keine weiteren Treffer verbuchen konnten. Eine Minute vor dem Viertelende erzielten die Stuttgarter den Anschlusstreffer. Nach dem zweiten Viertel stand es 2:2.

Im dritten Viertel stellte der VfL sein Spiel um und Axel Eckert übernahm die für ihn gewohnte "Center - Position". Die Stuttgarter waren Eckert auch aufgrund seiner Körpergröße (1,92 Meter) nicht gewachsen, er erzielte drei Treffer. Johannes Eisenbarth konnte Alexander und Manuel Gonser nun in Szene setzen beifde erzelten jeweils s einen Treffer.

Nun gab sich der Gegener auf: Die Pässe der Stuttgarter kamen nicht mehr an und Torgefahr nicht mehr auf so war es für die Kirchheimer kein Problem, weitere Gegentore zu verhindern.

Im letzten Abschnitt kontrollierte der VfL das Spiel und senkte das Tempo deutlich. So erzielten die Kirchheimer auch nur zwei Tore durch Axel Eckert und kurz vor Schluss durch Alexander Gonser, der eine Überzahlsituation nutzte. Im nächsten Spiel am 10. März trifft die VfL-Zweite zuhause auf den SC Möhringen II, zuvor spielt die erste Mannschaft am 7. März beim VfVS Stuttgart.

ugo