Lokales

Viel Geld in Technik gesteckt

Im Vereinszimmer der Turnhalle hielt der Musikverein Unterlenningen jüngst seine Jahreshauptversammlung ab.

LENNINGEN Der erste Vorsitzende Steffen Bodtländer ging auf die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Neben dem Dauerthema Jugendarbeit lag das Hauptaugenmerk auf der Planung und Vorbereitung von Veranstaltungen. Diese Planungen nahmen im Vorjahr einen bislang noch nicht da gewesenen Umfang an, was vor allem daran lag, dass man 2004 mit dem Karaoke-Abend, dem Tag des offenen Hofes auf dem Sulzburghof und dem Jahreskonzert im Dezember zusätzliche beziehungsweise neue Veranstaltungen zu organisieren hatte. Aber auch mit einer möglichen Zusammenarbeit mit dem Musikverein Oberlenningen hat man sich intensiv beschäftigt.

Anzeige

Zu einer erfolgreichen Jugendarbeit gehört unter anderem für eine fundierte Ausbildung zu sorgen, ständig Kontakt zu Jugendlichen und Eltern pflegen, eine Jugendkapelle oder Spielgruppe anzubieten, bei der Beschaffung von Instrumenten behiflich sein und Freizeitaktivitäten durchzuführen. Sehr positiv stellte sich die 2001 unter der Leitung von Kai Volz als Spielgruppe ins Leben gerufene Jugendkapelle dar. Die positive Entwicklung ist neben Kai Volz auch dem bei der letzten Hauptversammlung gewählten Jugendleiter Bernd Dietterich zu verdanken, der die umfangreichen Aufgaben mit großem Engagement wahrnimmt.

Nachdem der Verein 2003 nach langer Zeit wieder einmal in größerem Unfang in Instrumente investieren musste, hat man auch im Jahr 2004 noch einmal kräftig in die Ersatzbeschaffung der nicht mehr den Erfordernissen genügenden Verstärkeranlage investiert. Diese Beschaffungen mit Gesamtkosten von fast 6000 Euro sind natürlich nicht ohne Auswirkungen auf den Kassenbestand geblieben.

Dementsprechend fiel dann auch der Kassenbericht von Elke John aus. Geprüft wurde von Uwe Weis und Volker Pfitzenmaier. Die bescheinigten eine einwandfrei Führung der Kasse. Schriftführerin Brigitte Lamparter ließ noch einmal die vereinseigenen Veranstaltungen Revue passieren.

Dirigent Alexander Weisl zeigte sich in seinem kurzen Resümee zufrieden mit dem bisher Erreichten und hofft, dass der gute Probenbesuch anhält, damit auf der Erfolgsleiter weiter nach oben geklettert werden kann. Der Bericht von Jugendleiter Bernd Dietterich beleuchtete nochmals die verschiedensten Aktivitäten im vergangenen Jahr. Anschließend wurde die gesamte Vorstandschaft von der Versammlung entlastet.

Die Neuwahlen gingen dann prob-lemlos über die Bühne. 1. Vorsitzender: Steffen Bodländer, 2. Vorsitzender: Reinhard Dangel, Kassiererin: Elke John, Jugendleiter: Bernd Dietterich, stellvertretender Jugendleiter: Kai Volz, Wirtschafter: Dieter Kuch, Beisitzer: Peter Austen, Arnd Schmid, Hans Rupp und Andreas Kerner.

bl