Lokales

Viel Spaß mit Pettersson

LENNINGEN Die Gemeindebücherei hatte die "Zauberbühne" mit dem Puppenspieler Christoph Frank nach Lenningen eingeladen und über 100 Kinder strömten in den katholischen Gemeindesaal. Gezeigt wurde "Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch" nach dem Kinderbuch des schwedischen Autoren Sven Nordqvist.

Anzeige

Endlich ist es so weit, bald ist Weihnachten. Pettersson und Findus wollen sich einen Weihnachtsbaum fürs Fest holen und leckere Sachen einkaufen und da passiert's: Pettersson verstaucht sich den Fuß.

Und jetzt? Gut, dass es den gewitzten Kater Findus gibt, dem immer etwas einfällt. So wird einfach eine Holzlatte kurzerhand zum Weihnachtsbaum umgestaltet.

Lametta und Weihnachtskugeln? Warum nicht einmal Karotten, Gabeln, Wolle und Löffel an den Baum hängen und siehe da, der schönste Weihnachtsbaum, den die nördliche Hemisphäre je gesehen wurde, stand in der Stube. Das finden auch die vielen netten Nachbarn und natürlich die helfenden Hühner, die zu Besuch kommen. So kann schließlich doch noch ein ganz besonderes Fest gefeiert werden.

Alle Kinder kennen den alten Pettersson und seinen gewitzten, immer zu Unfug aufgelegten Kater Findus. Von Anfang an gelingt es Christoph Frank, die Zuschauer mit seinem Spiel zu bannen.

Spätestens wenn Findus anfängt den Boden zu putzen, was natürlich nur mit passender Musik und Kopfüber im Handstand geht, bleibt im Saal bei Groß und Klein kein Auge mehr trocken.

Freuen können sich alle Kinder, die von der "Zauberbühne" begeistert waren, schon auf das nächste Jahr. Christopf Frank wird am 6. März mit dem Stück "Die Kleine Hexe" nach Otfried Preußler nochmals in Lenningen zu Gast sein.

ed