Lokales

Viele haben schon einen Arbeitsplatz

Für rund 50 Studierende des Fachbereichs Mechatronik und Elektrotechnik hat jetzt der Ernst des Lebens begonnen: In einer feierlichen Abschlussveranstaltung erhielten die Absolventen am Göppinger Standort der Fachhochschule Esslingen ihr Zeugnis.

GÖPPINGEN Während der Feierstunde wurden zwölf von ihnen für herausragende Leistungen mit Preisen geehrt. Die Preise der Stadt Göppingen wurden von Oberbürgermeister Guido Till überreicht. Die Preisträger sind Robert Bartsch (Studiengang Mechatronik/Automatisierungstechnik), Steffen Lörch (Studiengang Mechatronik/Mikrosystemtechnik) und Frank Lebender (Studiengang Mechatronik/Feinwerktechnik).

Anzeige

Als positiv wertete Guido Till die immer besser werdende Integration der Fachhochschule in die Stadt Göppingen, die auch durch das neue Studentenwohnheim offensichtlich werde. Auch Rolf Kellenbenz, Vorstandsvorsitzender des Louis-Schuler-Fonds, konnte wieder Preise verteilen. Alexander Arndt und Daniel Luz, (beide Studiengang Mechatronik/Automatisierungstechnik) sowie Katharina Waimer (Studiengang Mechatronik/Mikrosystemtechnik) wurden ausgezeichnet.

Für Professor Rainer Würslin, Dekan am Göppinger Standort, ist es wichtig, dass fast alle der Absolventen bereits vor dem offiziellen Abschluss des Studiums einen Arbeitsplatz gefunden haben. "Das zeigt, dass unser Ausbildungskonzept in der Industrie gut ankommt", freut er sich. So sei es für ihn auch kein Wunder, dass bereits alle Studienplätze für das kommende Semester belegt sind.

sw