Lokales

Voller Terminkalender

Bei der Hauptversammlung in der "Villa Berg" konnte der Vorsitzende der Eintracht, Adolf Stutz, unter den Mitgliedern besonders Bürgermeister Paul Schmidt, den Ehrenvorsitzenden Ernst Schneider und Ehrenmitglied Walter Hagmayer begrüßen.

SCHLIERBACH Mit dem Lied "Singe, wem Gesang gegeben" eröffnete der Gesangverein "Eintracht" die Hauptversammlung, bevor der Vorsitzende in Streifzügen über die Höhepunkte des Vereinsgeschehens im Jahre 2006 berichtete. Er dankte beiden Chorleiterinnen, allen Sängerinnen und Sängern, Spendern und Helfern für die tatkräftige Unterstützung.

Anzeige

Der Kassenbericht von Lore Hagmayer zeigte eine erfreuliche Kassenlage. Der Bericht der Schriftführerin, Brigitte Eppinger, ließ die wichtigsten Ereignisse und Veranstaltungen Revue passieren. Neben Ständchen bei runden Geburtstagen und Besuchen bei Nachbarvereinen waren die wichtigsten Aktivitäten: das im April zusammen mit dem Neidlinger Frauenchor "anima Musica" durchgeführte Kirchenkonzert, das Seefest mit Gastchören, die Beteiligung am dritten Schlierbacher Dorffest, ein Ausflug im Oktober auf den Hohentwiel und nach Konstanz, die Herbstunterhaltung im November unter Mitwirkung des Männerchorensembles "Die Fellbacher Trollinger" und die Beteiligung am Weihnachtsmarkt.

Chorleiterin Christa Keßler berichtete über Proben und Auftritte, wünschte sich gute Mitarbeit in den Proben, mehr Mut beim Angehen von neuer Chorliteratur und erläuterte das Programm für die Herbstunterhaltung im November. Evi Hilt, die für das Chörle zuständig ist, schloss sich diesen Wünschen an und berichtete vom Singstundengeschehen und Sonderproben.

Für die Kassenprüfung bescheinigte Gerhard Emmert der Kassiererin eine gewissenhafte und pünktliche Führung der Bücher und bat um Entlastung der Vereinsführung, die von Bürgermeister Paul Schmid beantragt und von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Für fleißigen Singstundenbesuch erhielten ein Sängerglas nach Wahl mit dem dazugehörigen "Nass": Liesel Braun, Leokadia Failer, Margarete Hingerl, Gerda Kerner, Lisa Stutz, Marliese Zapf, Paul Berger, Ulrich Hilt, Karl Kerner, Ernst Schneider, Adolf Stutz, Paul Tschida, Fritz Zeller sowie die beiden Dirigentinnen Evi Hilt und Christa Keßler.

Die anstehenden Wahlen gingen zügig über die Bühne und brachten folgendes Ergebnis: Der 1. Vorsitzende Adolf Stutz und die Schriftführerin Brigitte Eppinger wurden auf weitere zwei Jahre gewählt, Karl Kerner, Heike Maier und Giovanni Capozio als Beisitzer für weitere zwei Jahre bestätigt. Als Kassenprüfer wurde auf zwei Jahre Gerhard Emmert wiedergewählt.

Der Terminkalender 2007 hat für die Sängerinnen und Sänger mehrere Termine aufgelistet: Seefest und Herbstkonzert werden wieder auf dem Programm stehen, Auftritte bei Nachbarvereinen und Jubiläen, einige runde Geburtstage von Aktiven sind geplant, während eine erneute Beteiligung am Weihnachtsmarkt bereits im Jahresprogramm feststeht. Mit dem Lied "Zum Ausklang" wurde die Versammlung geschlossen.

be