Lokales

Vom Breitenstein gestürzt

BISSINGEN Ein 48-jähriger Mann aus dem Kreis Göppingen konnte am Montagnachmittag am Fuße des Breitensteins von der Bergwacht nur noch tot geborgen werden. Seine Frau hatte ihn seit dem Morgen vermisst und sich auf die Suche nach ihm gemacht. Auf dem Parkplatz des Breitensteins entdeckte sie sein Fahrzeug und verständigte daraufhin die Polizei. Sofort wurde eine Suche nach dem Mann eingeleitet, an der sich auch ein Hubschrauber beteiligte. Polizeibeamte entdeckten den Mann schließlich leblos unterhalb des Breitensteins. Vermutlich hatte sich der 48-Jährige in suizidaler Absicht von einem Felsen etwa 30 Meter in die Tiefe gestürzt.

Anzeige

lp