Lokales

Vom Galakonzert mit "Blechschaden" über "Musilympics" bis "Gloria"

Mit neuen Ideen und klangvollen Namen will der Kreisverband der Blasmusik Esslingen sicherstellen, dass das in Notzingen vom 15. bis 18. Juli ausgetragene Kreismusikfest ein voller Erfolg wird. Neben dem gastgebenden Musikverein Notzingen, der in diesem Jahr auf ein 75-jähriges Bestehen zurückblicken kann, sollen vor allem die Mitglieder von "Blechschaden" und "Gloria" wichtige musikalische Akzente setzen.

WOLF-DIETER TRUPPAT

Anzeige

NOTZINGEN Zuversichtlich gaben sich bei der gestrigen Pressekonferenz die für das viertägige Spektakel Verantwortlichen und das Programm, das sie dabei präsentieren konnten, kann sich in der Tat sehen lassen. Dass die vielen dabei umgesetzten Ideen bereits Wirkung zeigen, beweist die schon jetzt erkennbare Resonanz. Immerhin 14 Vereine haben ihre Teilnahme schon fest zugesagt.

Elmar Müller, Präsident des Kreisverbands der Blasmusik Esslingen, ist ganz besonders stolz darauf, dass praktisch die Hälfte der rund 4 500 Mitglieder gerade einmal 20 Jahre oder jünger sind. Zweifellos trägt zur Popularität des Kreisverbandes der Blasmusik auch die "junge" Musik bei, die sich längst weit von der Schunkelmusik der Festzelte entfernt hat und vorwiegend "originäre Musik" in symphonischer Qualität bietet. Als Dachverband für 53 Vereine fehle es dem Kreisverband der Blasmusik nicht am entsprechenden Selbstbewusstsein, denn die Liste der Auszeichnungen ist eindrucksvoll. Als Beispiel nannte Elmar Müller nur den jüngsten Erfolg der Wernauer Kapelle, die in München mit 97 von 100 möglichen Punkten der Konkurrenz keine Chance ließ.

Dass in den vier Tagen in Notzingen absolute Könner ihres Fachs am Werk sein werden, machte Georg Frank unmissverständlich deutlich. Der Erste Vorsitzende des Musikvereins Notzingen-Wellingen, der zugleich auch Präsidiumsmitglied ist, stellte die Höhepunkte des Jubiläums- und Kreismusikfestes vor, das am Freitag, 15. Juli, mit einem Galakonzert beginnt, bei dem ab 19 Uhr zunächst das Kreisjugendblasorchester Esslingen unter der Leitung von Wolfgang Wössner erstmals in einem Festzelt spielt. Ebenfalls Premiere im Zelt feiert um 20.30 Uhr "Blechschaden" unter der Leitung von Bob Ross. Dieses begeistert gefeierte Spezialprogramm der Münchner Philharmoniker wird sonst immer nur in ausgewählten und vor allem auch stets ausverkauften Häusern geboten und war schon in Europa, Asien und Amerika auf Tournee.

Das Kreismusikfest und ein bunter Jubiläumsabend bestimmen dann am Samstag, 16. Juli, das Programm. Um 8 Uhr geht es los mit Frühstück im Festzelt, ab 9 Uhr geht es bei entsprechendem Interesse mit einem vom Kreisverband veranstalteten Workhop weiter, für den sich die Professoren Erich Rinner und Dany Bonvin bei entsprechender Nachfrage zur Verfügung stellen. Ein "Wettbewerb der besonderen Art" beginnt nach dem Mittagstisch um 13 Uhr mit den "Musilympics", einer anspruchsvollen Olympiade für Jugendorchester. Musizieren werden ab 13 Uhr auch die Jugendblasorchester Notzingen-Wellingen, Wernau, Wendlingen und Elchingen, bevor gegen 17 Uhr ein Massenchor nicht nur musikalisch Massen mobilisieren sondern auch Klasse bieten will. Um 19 Uhr beginnt ein von den Notzinger Vereinen veranstalteter Bunter Jubiläumsabend, der dann ab 22 Uhr nahtlos in eine "Oldie Night mit DJ Werner" übergeht.

Mit "Kreismusikfest mit großem Festumzug" ist dann der Sonntag, 17. Juli, überschrieben, der mit einer Gedenkfeier um 8.30 Uhr auf dem Friedhof und einem Ökumenischen Gottesdienst im Festzelt eingeleitet wird, bevor dann die Musiker des südmährischen Spitzenensembles "Gloria" unter der Leitung von Zdenek Gursky ihr Ausnahmekönnen unter Beweis stellen und sich nach dem um 13.30 Uhr beginnenden großen Festzug um 15 Uhr nochmals im Festzelt zurückmelden. Ab 17.30 Uhr spielt dann die Stzadtkapelle Weilheim, ab 18.45 Uhr die Stadtkapelle Neuffen und ab 20 Uhr der Musikverein Wendlingen.

Zum Festausklang am Montag, 18. Juli, gibt es ab 11 Uhr einen Mittagstisch im Festzelt, ab 13.30 Uhr ein Seniorentreffen und ab 14 Uhr ein Kinderfest mit Spielstraße. Um 15 Uhr wird ein eigens für diesen Tag ins Leben gerufenes "Senioren-Projektorchester" musizieren und um 16 Uhr präsentiert sich das Vorstufenorchester Notzingen-Wellingen den Besuchern. Musik im modernen Big-Band-Stil gibt es ab 17 Uhr mit der "Funny Swingers Big Band" und ab 20 Uhr spielt der Musikverein Reichenbach zum Festausklang.

Auch wenn ungemein viel geboten wird, haben sich die Verantwortlichen entschieden, nur beim freitagabendlichen Galakonzert Eintritt zu verlangen. Wer sich das Spezialprogramm der Münchner Philharmoniker nicht entgehen lassen will, sollte sich rechtzeitig Vorverkaufskarten sichern. Auch wenn das Festzelt rund 1 200 Personen fasst, dürfte das Interesse an Karten für "Blechschaden" sehr groß sein.

Vorverkaufskarten für das Galakonzert können unter der Rufnummer 0 70 21 / 25 11, per Fax unter der Nummer 0 70 21 / 4 12 77 oder per E-Mail unter musikverein.notzingen@gmx.de geordert werden. Vorverkaufskarten für "Blechschaden" gibt es auch bei der Volksbankfiliale in Notzingen und in der Hauptstelle am Kirchheimer Marktplatz, im Musikhaus Rauscher in Esslingen-Zell sowie bei den Musikerinnen und Musikern des Musikvereins Notzingen-Wellingen.