Lokales

Von den Fildern in die Ferne

Morgen beginnt die CMT – Die Urlaubs- und Freizeitmesse in Schlaglichtern

Besucherandrang auf der CMT. Foto: Jean-Luc Jacques
Besucherandrang auf der CMT. Foto: Jean-Luc Jacques

Unter dem Dach des Schwäbische Alb Tourismusverbands präsentieren sich einträchtig die Panorama Therme Beuren und das Freilichtmuseum. Im Gepäck hat Museumsleiterin Cornelius den druckfrischen Veranstaltungskalender. Ein Höhepunkt wird die Einweihung des neuen „Bauernschlosses“, eines mehr als 200 Jahre alten imposanten Bauernhauses aus Gäufelden-Öschelbronn, sein.

Anzeige

Rundgänge durch Kirchheim, teils mit leibhaftigen Stadtführern, teils per QR-Code, werden unter dem Dach der Stuttgart Regio Marketing beworben. An allen neun Tagen treffen die Gäste dort auf Kirchheim-kundige Ansprechpartner, die Lust auf Entdeckungstouren durch die Fachwerkstadt machen.

Liebhaber von Camping und Caravaning kommen pünktlich zum Saisonstart voll auf ihre Kosten. Unter den 2 000 Ausstellern sind 800 Caravans, Reisemobile und Freizeitfahrzeuge sowie jede Menge Ideen für Zubehör.

Attraktiver Ausgangspunkt für Radler und Wanderer ist Kirchheim aufgrund seiner Lage und durch die VVS-Anbindung. Am Stand der Touristeninformation Kirchheim-Info gibt‘s das Programm zu den Wanderwochen am Albtrauf und über 60 Tourenangebote in und um die Fliegerstadt.

Urlaub auf dem Wasser samt Wellness und Golf steht im Zentrum des zweiten CMT-Wochenendes vom 22. bis zum 25. Januar.

Baden, Wellness, Seele baumeln lassen: Unter diesem Motto präsentiert sich die Wernauer Bäder- und Wellness-Landschaft auf der CMT. In Halle 6, Stand 6, können Besucher sich informieren, an einem Gewinnspiel teilnehmen und Preise gewinnen.

Sonderbusse des OVK pendeln täglich zwischen Kirchheim und Messegelände. Abfahrt ist täglich um 9.15 Uhr und um 10.45 Uhr ab Haltestelle „Stadthalle“. An der Sonderhaltestelle Busbahnhof fahren die Busse um 9.30 Uhr und um 11 Uhr ab. Rückfahrt ist um 15 und um 17 Uhr. Messe-Eintrittskarten sind beim Busfahrer erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0 70 21/9 22 20.

Fahrrad- und Erlebnisreisen mit Wandern sind Schwerpunktthema am ersten CMT-Wochenende, genauer am 17. und 18. Januar. Es gibt jede Menge Tipps für tolle Radtouren in der Region und weit darüber hinaus.

In die Pedale tritt auch der Landkreis Esslingen, der bei der CMT sechs neu ausgetüftelte Radtouren präsentiert. Premiere hat auch der neue Flyer des Neckartal-Radwegs, der jüngst mit vier Sternen geadelt worden ist. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Elektromobilität im Rahmen des Projekts „E-Bike-Region Stuttgart“.

Eintreten in die Welt der Reise dürfen Interessierte täglich bis 17 Uhr. Geöffnet ist die CMT von 10 bis 18 Uhr, und zwar von Samstag, 17., bis Sonntag, 25. Januar.

Bunt und vielfältig geht‘s beim Verein Schwäbisches Streuobstparadies zu, der am Stand der Region Stuttgart Lounge vertreten ist. Zahlreiche Vereinsmitglieder sorgen für abwechslungsreiches Programm rund um die bedrohten und schützenswerten Wiesen am Albtrauf.

Expertentipps sind im Preis eingeschlossen, egal ob im Caravan- oder im großen Touristikbereich. Aus rund 100 Nationen bringen die Aussteller ihre jeweilige Fachkenntnis nach Stuttgart.

Roar! Beim Landkreis Esslingen sind die Löwen los. „Komm‘ und entdecke das Land des Löwenmenschen“ heißt der Slogan, mit dem auf die bemerkenswerten Urzeitfunde auf der Schwäbischen Alb angespielt werden soll. Der Landkreis Esslingen präsentiert sich unter dem Dach des Schwäbische Alb Tourismusverbands als Teil der Erlebniswelt „Albtrauf“. Ziel ist es, die Schwäbische Alb als Ganzes, als touristisch attraktives Ziel zu präsentieren. Verwaltungsgrenzen spielen für den Gast schließlich keine Rolle. IRENE STRIFLER/ANTJE DÖRR