Lokales

Von Genf in den Harz

Im Herzog-Konrad-Saal der Owener Teckhalle hat die Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins ihren traditionellen Familienabend abgehalten. In seiner Ansprache hat der Vorsitzende Kurt Maier das vergangene Wanderjahr als erfolgreich bezeichnet, obwohl nicht alle geplanten Touren durchgeführt werden konnten.

OWEN Höhepunkt der zurückliegenden Wandersaison war sicher der Vier-Tages-Ausflug an den Genfer See. Im kommenden Jahr führt dieser Ausflug die Owener Albvereinsmitglieder vom 21. bis 24. September in den Harz. Die Anmeldeliste füllte sich beim Familienabend in kurzer Zeit, nachdem die Gegend mit ihren Wandermöglichkeiten auf einer Schautafel dargestellt worden war.

Anzeige

Bürgermeister Siegfried Roser ehrte anschließend die Jubilare. Seit fünfzig Jahren sind Helmut Carrle und Johanna Ensinger Mitglieder des Albvereins. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Wolfgang Feller und Irmgard Steffl geehrt, für 25 Jahre Helga Höfert, Walter Höfert, Fritz Rabel, Ilse Rempis und Fritz Vogel.

Das Rahmenprogramm wurde aus den eigenen Reihen gestaltet. Neben einer "Nudelholz-Therapie" und einem Vierakter von den "Wildecker Herzbuben" gab es noch zwei kurze Sketche, die die Kinder der Gruppe "Junge Familie" aufführten. Für den musikalischen Rahmen des Familienabends, der mit Tanz und guter Laune endete, war das Duo "Anne und Fritz" zuständig.

hp