Lokales

Vor dem Anpfiff füllt sich das Lazarett

KIRCHHEIM Vor dem Pokal-Trip (Anpfiff heute um 17 Uhr in Baltringen) zum Verbandsliga-Kontrahenten Olympia Laupheim wurde das Lazarett des VfL Kirchheim etwas voller.

Anzeige

Beim Abschlusstraining am Donnerstag hatte Physiotherapeut Hartmut Munderich Hochbetrieb. Emrah Polat konnte nach einem Schlag auf den Fuß beim Turnier in Freiberg die ganze Woche nur Lauftraining absolvieren. Feriz Meha und Guido Fuchs plagen Leistenprobleme. Bei Christopher Eisenhardt bereitet die Kapsel am Sprunggelenk enorme Probleme, zu allem Überfluss scheint sich dann auch noch Ferdi Er eine Innnenbanddehnung am Knie zugezogen zu haben. Genügend Arbeit also für Munderich dieser Tage.

Auch deswegen hält sich Trainer Michael Rentschler die Anfangsformation noch völlig offen. Ein endgültiger Test beim Warmlaufen aller angeschlagenen Spieler soll Klarheit bringen. Mit an Bord des Busses, der um 13.45 Uhr am Stadion nach Laupheim zum Pflichtspielauftakt der neuen Saison abfahren wird, sind trotzdem alle Spieler, auch der Rekonvaleszente Michael Kutscher. Die Chancen auf ein Weiterkommen beziffert der sportliche Leiter des VfL, Norbert Krumm, auf 50:50: "Es wird ein ausgeglichener Kampf werden, wir stecken ja alle noch mitten in der Vorbereitung, trotzdem visieren wir klar die nächste Runde an."

wr