Lokales

Vor Verkehrskontrolle geflüchtet

LEINFELDEN Den Führerschein eines 42-jährigen Mannes stellten Beamte der Verkehrspolizei am Sonntagabend nach einem Verkehrsunfall in Leinfelden sicher.

Anzeige

Eine Polizeistreife wollte den BMW des Mannes einer Verkehrskontrolle unterziehen. Beim Erkennen der Polizeistreife flüchtete der 42-Jährige jedoch mit überhöhter Geschwindigkeit. Auf Höhe Einmündung des Heinrich-Hertz-Weges kam der BMW-Lenker nach rechts von der Straße ab, fuhr über einen Gehweg, streifte eine Hecke und prallte gegen einen Fiat.

Durch die Aufprallwucht wurde der Fiat auf einen weiteren Pkw geschoben. Außerdem wurde ein VW-Bus durch den schleudernden Fiat beschädigt. Der BMW des 42-Jährigen schleuderte ebenfalls quer über die Fahrbahn, streifte einen weiteren geparkten Pkw und kam schließlich an einer Gartenmauer zum Stillstand. Der BMW-Fahrer wurde bei diesem Manöver leicht verletzt und musste deshalb mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten alkoholische Beeinflussung bei dem 42-Jährigen. Er musste eine Blutprobe abgeben. Bei dem Unfall entstand zirka 24 000 Euro Sachschaden.

lp