Lokales

Vorbereitungskurse zur Meisterprüfung

KIRCHHEIM Neue Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung gibt es jetzt wieder an der Max-Eyth-Schule in Kirchheim.

Anzeige

Die dazu notwendigen Kenntnisse werden den Bewerbern in Vorbereitungskursen vermittelt, die als Teilzeitunterricht an drei Terminen pro Woche abends und Samstagvormittags stattfinden. Die Ausbildung für die Teile 3 und 4 (für alle Berufe) sowie die Teile 1 und 2 (für das Feinwerkmechaniker-Handwerk) beinhalten die Vermittlung der notwendigen fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnisse. Ziel dieser Ausbildung ist es, für die angestrebte neue berufliche Qualifikation die notwendigen Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln. Daneben soll der Meister befähigt werden, einen Handwerksbetrieb selbständig zu führen und alle Leistungsaufgaben aus dem Bereich der Technik, der Betriebswirtschaft, der Personalführung und der Ausbildung wahrzunehmen.

Ab September 2008 werden an der Max-Eyth-Schule in Kirchheim wieder neue Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung angeboten: Vorbereitungskurs auf die Meisterprüfung im Handwerk für alle Berufe, Teile 3 und 4 (wirtschaftlich-rechtlicher, berufs- und arbeitspädagogischer Hauptteil). Beginn: 9. September, Dauer: rund ein Jahr. Vorbereitungskurs auf die Meisterprüfung im Handwerk für Feinwerkmechaniker und verwandte Berufe, Teile 1 und 2 (fachtheoretischer und fachpraktischer Hauptteil). Beginn: 9. September, Dauer: rund ein Jahr.

Interessierte Facharbeiter und Facharbeiterinnen können sich über das Sekretariat der Max-Eyth-Schule, Telefon 0 70 21/9 20 43-107, Fax 0 70 21/9 20 43-100, www.mesk.de, beraten lassen, Auskünfte einholen und Anmeldungen vornehmen.

pm