Lokales

Vorsicht vor getürkter türkischer Post

WENDLINGEN/AICHWALD In den vergangenen Tagen erhielten zwei türkische Mitbürger aus Aichwald und Altbach Post per Nachnahme. Da die Schreiben allem Anschein nach von einer türkischen Behörde stammten, bezahlten beide jeweils zwölf Euro Gebühren und nahmen die Post in Empfang. Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei den Schreiben um wertlose nicht amtliche Schreiben in Türkisch handelte.

Anzeige

Nach derzeitigem Kenntnisstand des Betrugsdezernats der Polizeidirektion Esslingen erhielten türkische Mitbürger aus dem gesamten Bundesgebiet solche Briefe und erstatteten Anzeige gegen Unbekannt. Bislang konnte nicht ermittelt werden, wer die Briefe verschickt hat. Wer ähnliche Schreiben erhalten hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

lp