Lokales

Vorträge und Kreatives

Die Mitglieder des Landfrauenvereins Nabern-Bissingen beginnen ihr Winterprogramm. Unter dem Leitthema "Zukunft gestalten Demokratie entfalten" besuchen sie wie gewohnt den Alten Kindergarten in Nabern.

KIRCHHEIM Ein buntes Programm hat der Landfrauenverein für den kommenden Winter zusammengestellt. Die im wöchentlichen Abstand vorgesehenen Fortbildungs-abende beginnen jeweils um 20 Uhr.

Anzeige

Programmauftakt ist am Dienstag, 12. Oktober, mit einer kleinen Feier zum Erntedank. An zwei Abenden, 19. Oktober und 30. November, stellen die Landfrauen unter Anleitung von Jutta Baumann Schneemänner aus Filz her. Am 26. Oktober, bereits um 19 Uhr, heißt es "Kochvergnügen mit Renate Raichle" in der Schulküche in Bissingen unter dem Motto "Milch in vielen Variationen". Aktuelles aus dem Milchwerk Campina erfahren die Landfrauen am 2. November bei einer Lehrfahrt. Der Altennachmittag am 14. November wird von den Landfrauen mit einem bunten Programm gestaltet, dazu findet am 9. November ein Vorbereitungsabend statt.

Pfarrer Dr. Gerhard Maier referiert am 16. November zum Thema "Wie gehen wir mit dem Sterben und Tod um?". Diese Veranstaltung findet zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde statt. Am 21. November bewirten die Landfrauen die Hobbykünstlerausstellung in Bissingen mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Die Festhalle in Beuren ist am 24. November das Ziel. Bei der Bezirksveranstaltung spricht Dr. Gisela Meister-Scheufelen zum Thema "Gesellschaft ohne Kinder eine Gesellschaft ohne Zukunft". Kreativität ist am 7. Dezember gefragt: Verschiedene Tonfiguren aus Tontöpfen bietet Renate Raichle an. Weiter geht es im Programm am 11. Dezember mit einer Lernfahrt nach Enzklösterle in die Schnitzerstube von Theo Güter-mann. Bei der Weihnachtsfeier am 14. Dezember beschäftigt sich ein kleines Vorbereitungsteam der Landfrauen mit "Weihnachten und Natur".

Im neuen Jahr geht es spannend weiter am 11. Januar mit Maria-Katharina Müller zum Thema "Geschichte Württembergs vergessene und unvergessene württembergische Frauen". Am 18. Januar gibt es den Diavortrag von Rosemarie Geserer "Mallorca ohne Ballermann & Co.", und Centa Schmid referiert am 25. Januar zum Thema "Auf Jakobswegen und Pilgerspuren im Landkreis Esslingen". Das Nachbarschaftstreffen findet am 1. und 2. Februar in Nabern in der Gießnauhalle statt. Der Termin für die Mitgliederversammlung mit Wahlen ist am 15. Februar. Im Mittelpunkt des Vortrags von Elsbeth Renz stehen am 22. Februar "Bauerntöchter der 60er Jahre Was ist aus ihnen geworden?".

Tipps über Partyrezepte gibt es am 1. März in der Schulküche in Bissingen von Renate Raichle. Weiter geht es mit einem Vortrag über den Künstler und Pfarrer Sieger Köder am 8. März mit Pfarrer Hierlemann. Der Landfrauentag am 9. März in der Reußensteinhalle in Neidlingen steht unter dem Motto "Zukunft gestalten Demokratie entfalten". Den Vortrag hält Marianne Schmid-Bastin vom Landfrauenverband Stuttgart. Am 15. März geht es mit der Landschaftsführerin Renate Raichle zu einer Naturbetrachtung im Frühling ins Naturschutzzentrum. Der Jahresausflug in den Raum Aalen findet am 23. Mai statt.

Ferner werden vom Landfrauenverband Seminare, Bildungs- und Erholungsfreizeiten angeboten. Themen und Termine sind bei der Vorsitzenden Renate Gölz, Telefon 0 70 21/5 58 42, zu erfragen. Wer Interesse an dem vielseitigen Weiterbildungsprogramm hat, ist im Landfrauenverein Nabern-Bissingen jederzeit als Gast oder Mitglied herzlich willkommen.

pm