Lokales

Vortrag mit Bildern über den Libanon

ESSLINGEN Aus aktuellem Anlass berichtet Cornelia Hosp, Hochschulseelsorgerin aus Nürtingen, am Mittwoch, 16. August, um 20 Uhr im Salemer Pfleghof in Esslingen über den Libanon. Titel ihres Vortrags mit Bildern ist: "Wenn Bomben fallen, stirbt ein Traum Libanon machtlos im eigenen Land".

Anzeige

Im Sommer 2004 war die Ökumenische Hochschulgemeinde Nürtingen auf einer 14-tägigen Studienreise im Libanon und nahm teil am Traum der Libanesen, ihr Land durch einen aufblühenden Tourismus zum Wohlstand für alle zu führen. Die Träume sind dahin, der momentane Krieg hat die über zehn Jahre mühsam nach dem langen Bürgerkrieg aufgebaute Infrastruktur vernichtet.

An diesem Abend wird der Libanon mit seinen architektonischen Schätzen, seiner bezaubernden Landschaft und mit der Vielfalt der christlichen und islamischen Gruppierungen vorgestellt und die politische Vorgeschichte des jetzigen Krieges dargelegt. Im Libanon waren die Studenten in der Bekaaebene Gast im Foyer "Zentrum der Freundschaft", das eine ähnlich Aufgabe erfüllt wie ein SOS-Kinderdorf. Hier hat man nun scharenweise die Flüchtlinge aus dem Südlibanon aufgenommen. Die Arbeit des Foyers und seine Flüchtlingshilfe wird vorgestellt. Veranstalter ist das Katholische Bildungswerk Esslingen.

pm