Lokales

Vortrag: "Theodor Heuss und der Wein"

KIRCHHEIM Eine weniger bekannte Seite von Theodor Heuss ist am Donnerstag, 6. Oktober, um 20 Uhr Thema eines Vortragsabends mit Weinprobe im Spitalkeller der Volkshochschule Kirchheim (vhs). Im Jahre 1905 schloss der 21-jährige Theodor Heuss sein Studium der Nationalökonomie in München als jüngster Doktor der staatswissenschaftlichen Fakultät ab. Für seine Dissertation hatte er ein Thema gewählt, in dem seine Heimatverbundenheit zum Ausdruck kommt: "Weinbau und Weingärtnerstand in Heilbronn am Neckar". Zeitlebens blieb Theodor Heuss ein Freund des Württemberger Weins, und so manche Anekdote rankt sich um den ersten Bundespräsidenten und den Wein. Anmeldungen sind möglich in der Geschäftsstelle der vhs, Max-Eyth-Straße 18, oder unter der Telefonnummer 0 70 21/97 30 30.

vhs

Anzeige