Lokales

Vortrag über den Zeichner Max Eyth

KIRCHHEIM Eine bisher weitgehend unbeachtet gebliebene Facette im Leben des vielseitig begabten Max Eyth ist sein künstlerisches Werk. Auf seinen ausgedehnten Reisen durch Europa, Amerika, Afrika und Asien schuf er zahlreiche Bilder, die Natur und Kultur der jeweiligen Gegend dokumentieren und so einen Blick in die Welt des 19. Jahrhunderts gestatten.

Anzeige

Bei einem Vortrag des Literaturbeirats der Stadt Kirchheim beleuchtet Birgit Knolmayer am Mittwoch, 21. Juni, um 20 Uhr im Kornhaus Eyths künstlerisches Schaffen und gibt einen Überblick über sein zeichnerisches Werk. Ein Schwerpunkt liegt auf den Kirchheimer Skizzenbüchern, mit deren Hilfe Eyths künstlerische Vorgehensweise rekonstruiert werden kann. Es ist spannend zu verfolgen, wie die Bilder auf seinen Lebenslauf reagieren. Eyth selbst hat sein künstlerisches µuvre daher auch "ein Leben in Skizzen" genannt.

pm