Lokales

Vortrag über die Waldorfschule

KIRCHHEIM Die Familien-Bildungsstätte Kirchheim bietet am Montag, 29. November, um 20 Uhr einen Vortrag mit dem Thema "Soll mein Kind auf die Waldorfschule?" an.

Anzeige

Nach der berühmt gewordenen PISA-Studie fragen sich Eltern von schulreif werdenden Kindern immer häufiger, welche Schule ihr Kind besuchen soll. Die Waldorfschule stellt schon im Grundschulalter eine Alternative zum herkömmlichen Schulsystem dar. Sie bietet schon seit ihrem Beginn die so genannte verlässliche Grundschule, den Fremdsprachenunterricht ab der ersten Klasse, kreatives Lernen ohne Noten und "Sitzen bleiben" an. Wie reagiert die Waldorfschule auf moderne Zeitforderungen wie Computerunterricht oder Medienkompetenz? Bewahrt sie noch immer ihre Kinder möglichst lange in der "heilen Welt", um sie dann verzärtelt ohne die geforderte Stressfähigkeit zu entlassen?

Dass die Waldorfschule einen zeitgemäßen Bildungsgang anbietet, dass sie lebenstüchtige junge Menschen entlässt und was sie sonst noch für Vor- und Nachteile aufweist, wird an diesem Abend anhand der Darstellung des Konzepts der Kirchheimer Waldorfschule vorgestellt.

Anmeldungen nimmt die Familien-Bildungsstätte Kirchheim, Telefon 0 70 21/92 00 10 oder persönlich entgegen. Zusätzlich ist eine Abendkasse eingerichtet.

fbs