Lokales

Vortrag über Winkelfehlsichtigkeit

OWEN Die Selbsthilfegruppe Winkelfehlsichtigkeit veranstaltete in der Bernhardskapelle in Owen einen Vortrag zum Thema "Winkelfehlsichtigkeit eine noch häufig unerkannte Ursache bei Schulproblemen". Der Pädagoge Jan Dominiczak sprach über das Erscheinungsbild und die Ursachen von Winkelfehlsichtigkeit und zeigte Möglichkeiten zur Abhilfe auf. Stockendes Lesen, Rechtschreibfehler, unruhiges Schriftbild und oft auch unerklärliche Rechenschwierigkeiten, Unsicherheiten in Bewegungsspielen, deutlich eingeschränkte Ausbeute der Konzentration und geringe Ausdauer sind einige der markantesten Merkmale.

Anzeige

Die klassischen Sehtests suchen nicht nach Winkelfehlsichtigkeit. Dies führt nicht selten zu den ungehinderten Folgen von Winkelfehlsichtigkeit, obwohl bei den Kindern eine normale Sehschärfe bei gesunden Augen bescheinigt wurde. Sie sehen unter permanenter Überanstrengung, das Üben verschärft den Anstrengungskonflikt. Auf Wunsch der Anwesenden ist für Juni 2006 ein weiteres Treffen ohne Vortrag in Owen geplant.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter den Adressen www.Selbsthilfegruppe-Winkelfehlsichtigkeit.de oder www.winkelfehlsichtigkeit.de.

pm