Lokales

Wandern mit Mörike

OWEN Die Ortsgruppe Owen des Schwäbischen Albvereins und der Förderkreis Alt-Owen wandern am Samstag, 25. September, auf den Spuren Eduard Mörikes und teilweise auf dem Jakobsweg von Owen aus durch das Tiefenbachtal über Frickenhausen, Großbettlingen, Raidwangen und Neckarhausen nach Grötzingen. Unterwegs erzählt Friedrich Pfäfflin, Marbach, aus Leben und Schaffen Eduard Mörikes, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird. Mörikes Braut Luise Rau lebte in Grötzingen, während der Dichter Vikar in Owen war.

Anzeige

Zu dieser Mörike-Wanderung ist, unabhängig ab welchem Treffpunkt, jedermann herzlich eingeladen. Die verschiedenen Zeiten an den Treffpunkten der Wanderung sind: Abmarsch in Owen um 8 Uhr ab Bahnhof Owen; Abmarsch in Frickenhausen um 10.15 Uhr ab Kelter, Frickenhausen; Mittagspause zu der sich die Wanderer ihr Rucksackvesper mitbringen von 11.30 bis 12.30 Uhr auf dem Geigersbühl, Großbettlingen; Abmarsch Geigersbühl um 12.30 Uhr über Raidwangen, Neckarhausen und Galgenberg nach Grötzingen; Treffpunkt in Grötzingen um 15.30 Uhr am Heimatmuseum.

In Grötzingen werden unter fachkundiger Führung die Mörikeausstellung im Helenenheim wo Briefe, Zeichnungen und Gedichte Eduard Mörikes an seine Braut zu sehen sind , das Heimatmuseum, das Luise-Rau-Zimmer im Pfarrhaus und die Grötzinger Kirche besichtigt. Ein gemütlicher Ausklang im Luise-Rau-Keller des Pfarrhauses schließt das Treffen ab.

An den sehenswerten Führungen in Grötzingen können auch Nichtwanderer teilnehmen. Ein Autotransfer zu den abgestellten Autos wird organisiert. Mitzubringen sind gutes Schuhwerk und Rucksackvesper. Anmeldungen nimmt der Alt-Owen-Förderkreis unter der Telefonnummer 0 70 21/50 67 36, per Fax unter 0 70 21/50 67 37 oder per E-Mail unter info@alt-owen.de entgegen.

pm