Lokales

War es einBrandanschlag?

KIRCHHEIM Am frühen Sonntagmorgen um 4.28 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei aus, weil an der Gaststätte Scharfes Eck eine Papiertonne in Flammen stand. Da die Freiwillige Feuerwehr Kirchheim den Brand rasch löschen konnte, war der Sachschaden relativ gering. Erst bei Tageslicht entdeckte der Wirt der Gaststätte, Hussein Yurtseven, in der Nähe des ausgebrannten Mülleimers an der Hauswand des "Scharfen Ecks" mit silbriger Farbe aufgesprühte SS-Runen und meldete dies der Polizei.

Anzeige

Wie das Revier Kirchheim auf Anfrage mitteilte, tauchten diese Nazi-Symbole gestern im Lauf des Tages auch am Amtsgericht, am Jugendhaus Linde und am Bambus-Imbiss auf. Farbschmierereien mit bislang nicht identifizierbaren Schriftzeichen wurden an verschiedenen anderen Gebäuden der Stadt festgestellt. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Bereits Anfang Oktober waren SS-Runen in Kirchheim an verschiedene Häuser gesprüht worden.

rum