Lokales

Warme Füße und viel Musik der Advent fängt gut an

Der Seniorenkreis von Sankt Ulrich und Maria Königin sorgt bei den Kirchheimern für warme Füße und füllt das Weihnachtsaktion-Konto mit 650 Euro. Im Teckcenter gibt es am morgigen Mittwoch Weihnachtsmusik des Duos Könnecke-Sommer zugunsten der drei Projekte und bei Möbel König ab Donnestrag Theater für die Kleinen mit "Pettersson und Findus" viel geboten für den guten Zweck.

ALEXANDRA BOGER

Anzeige

KIRCHHEIM Zwar lässt der Winter immer noch auf sich warten, doch dem ein oder anderen bescheren Frost und Frühnebel doch schon

O:STERN.TI_kalte Füße. Der Seniorenkreis der katholischen Gesamtkirchengemeinde Sankt Ulrich und Maria Königin beugte mit dem Verkauf von selbst gestrickten Socken den blauen Zehen vor. Mit Handgefertigtem von der Puppe bis zum Pullover, Handverlesenem aus dem eigenen Garten, wie Nüsse, und Handgemachtem, wie Marmelade, unterstützten die Engagierten zusammen mit Leiterin Barbara Denzel auch dieses Jahr wieder die Teckboten-Weihnachtsaktion. Den sagenhaften Betrag von 650 Euro haben die Kirchheimer Seniorinnen auf das Konto der Weihnachtsaktion überwiesen.

Nach warmen Füßen gibt es am morgigen Nikolaustag in musikalischer Form noch etwas Warmes für das Herz. Hans-Joachim Könnecke und Erich Sommer stehen mit Keyboard und Akkordeon sowie mit dem bewährten "Spendenzug" ab 15.30 Uhr im Teckcenter. Der Erlös des adventlichen Musikspiels geht in den Topf für die drei Projekte der Weihnachtsaktion.

Wer bis dahin noch nicht an eine süße Füllung für Schuhe und Stiefel gedacht hat, sollte noch beim Teckboten-Schalter vorbeischauen. Dort warten Schoko-Nikoläuse aus der Dettinger Schokoladenfabrik Rübezahl auf "ihren großen Auftritt". Dort gibt es auch noch mehr Weihnachtliches in akkustischer Form auf CD, von "Ave Maria" und "Halleluja" bis hin zu Klassikern wie "Für Elise", also auch noch nachweihnachtlicher Musikgenuss. Drei Euro für jede verkaufte Scheibe "Ave Chitarra" von Georg Lawall gehen auf das Konto der Weihnachtsaktion.

"Bühne frei" heißt es von 7. bis 9. Dezember bei Möbel König. Das Cinderella Marionetten-Theater gibt eine Reihe von Vorstellungen auf Ebene zehn. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um Spenden zugunsten der Weihnachtsaktion des Teckboten gebeten. Auf dem Programm stehen zwei Stücke. "Pettersson und Findus Eine Geburtstagstorte für Findus" wird am Donnerstag, 7. Dezember, um 13 und 14.15 Uhr gespielt, am Freitag, 8. Dezember, um 15.30 und 16.45 Uhr und am Samstag, 9. Dezember, um 13 und 14.15 Uhr. Noch etwas weihnachtlicher wird es beim zweiten Stück "Pettersson und Findus Petterson bekommt Weihnachtsbesuch". Diese Geschichte bekommen die kleinen Gäste am Donnerstag, 7. Dezember, um 15.30 und um 16.45 Uhr zu sehen, am Freitag, 8. Dezember, um 13 und 14.15 Uhr und am Samstag, 9. Dezember, um 15.30 und 16.45 Uhr. Also denn: Nichts wie los zum Theatervergnügen.

An alle, die sich für die Teckboten-Weihnachtsaktion engagieren, herzlichen Dank, besonders auch an die, die den direkten Bankweg dazu nutzen: Herzlichen Dank für 160 Euro an Dr. Martin Käß. Vielen Dank für je 150 Euro von Dieter Reiss und Gerhard Maier sowie für je 100 Euro von Brigitte Rapp und Gerhard Krauter. Danke auch für die Spende von 50 Euro an Herbert Krebs, Gertrud Stolle, Willi und Erna Müller, Dr. Gertraud Löffler, Ruth und Walther Gerstenmaier, Jutta Aue sowie Rudi und Renate Munz. Ein "Vergelts Gott" für 40 Euro an Josef Würzer und Karl Bezler. Eine Spende von 35 Euro erhielten wir von Angela Söllner, ein Dankeschön dafür und für den Betrag in Höhe von 25 Euro an Klara Schenkel und Emil Munz. Danke für 20 Euro an Herbert und Gretl Meißner, an die Familie Zimmermann, an Margot Haussmann, an Lucia Kaposi-Krause, an Ella Friederich und Rosa Grünstein, Augustine Lamparter und Frieda Braun. Danke für die Summe von 15 Euro an Susanne Götz und für 10 Euro an Gudrun Schiller.

Kreissparkasse 48 333 344 (BLZ 611 500 20) Volksbank 304 777 005 (BLZ 612 901 20) Deutsche Bank 070 050 000 (BLZ 611 700 76) BW-Bank 8 642 202 (BLZ 600 501 01) Commerzbank 910 000 900 (BLZ 611 400 71)