Lokales

Warmes Essen für alle

Aktion „Suppentopf“ gibt Mahlzeiten aus

Die Evangelisch-methodistische Gemeinde Kirchheim bietet seit gut einem Jahr jeden ersten Samstag im Monat einen kostenlosen Mittagstisch an. Vom 20. Dezember bis zum 7. Februar gibt es den „Suppentopf“ jeden Samstag.

Anzeige

Kirchheim. An diesen Tagen ist das Gemeindehaus der Zionskirche in der Armbruststraße 23 in Kirchheim ab 11.30 Uhr geöffnet. Besucher mit Sozialpass oder geringem Einkommen können bis 14 Uhr ein kostenloses Mittagessen mit Getränk und Nachtisch bekommen. Der Speiseplan reicht von „Linsen mit Spätzle“ bis hin zu „Fleischküchle mit Kartoffelbrei“. In der Küche des Gemeindehauses wird von verschiedenen Köchen, die aus den beiden Männerkreisen der Gemeinde kommen, immer frisch gekocht.

Für den Großeinsatz über Weihnachten und Neujahr hat sich ein Team von circa 20 Mitarbeitern, Männer und Frauen, bereit erklärt. Neben dem guten Essen soll den Besuchern auch eine warme Stube bei gemütlicher Atmosphäre geboten werden. Einige der Mitarbeiter essen am Tisch und haben ein offenes Ohr für die Belange der Gäste.

Am Samstag, 20. Dezember, gibt es um 13 Uhr eine kleine Weihnachtsfeier. „Wir wissen, dass es uns sehr gut geht und anderen in unserer Stadt nicht. Deshalb haben wir den Suppentopf ins Leben gerufen. Wir wollen damit als Christen ein Zeichen setzen und freuen uns, dass unser Angebot angenommen wird“, sagte einer der Hauptverantwortlichen, Peter Hloch.

Die Finanzierung der Aktion „Suppentopf“ läuft über Spenden und Sponsoring durch verschiedene Einzelhändler in Kirchheim und Dettingen. pm