Lokales

Warnstreik bei Edelmann

WEILHEIM Die derzeit laufenden Verhandlungen über den Lohn- und Manteltarif in der Papierverarbeitung werden von Warnstreiks begleitet. Bei der Firma Edelmann in Heidenheim legten gestern rund 280 Beschäftigte in der Früh- und Spätschicht für je eine Stunde die Arbeit nieder. Im Zweigwerk Weilheim schloss sich die gesamte Belegschaft mit rund 120 Beschäftigten aus dem produktiven Bereich dem Warnstreik an.

Anzeige

Die Arbeitgeber hatten nach vier Runden die Verhandlungen zum Manteltarifvertrag abgebrochen und Vorbedingungen für den Erhalt des Flächentarifvertrages gestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit soll auf bis zu 40 Stunden verlängert und Samstags- und Nachtzuschläge gekürzt beziehungsweise gestrichen werden. Dies lehnt die Gewerkschaft verdi ab.

Parallel zu den Auseinandersetzungen um den Manteltarifvertrag beginnen heute in Frankfurt die Lohn- und Gehaltstarifverhandlungen für die rund 95 000 Beschäftigten der Papier verarbeitenden Industrie. verdi fordert für sie 3,7 Prozent mehr Geld.

pm