Lokales

WASG: "Bessere Bildung für alle"

WENDLINGEN Der Kreisverband Esslingen der Partei WASG, "Arbeit & soziale Gerechtigkeit Die Wahlalternative" sieht in der deutschen Bildungskatastrophe ein Armutszeugnis für die gewählten Politiker.

Anzeige

Nach internationalen Vergleichen gehört die drittgrößte Industrienation zu den Schlusslichtern in Sachen Bildung. Bei einer Veranstaltung der WASG am morgigen Donnerstag, 12. Mai, im Gasthaus Lamm in Wendlingen wird Dr. Emanuel Peter, Gymnasiallehrer und Mitglied des Kreisvorstandes Tübingen der WASG, über "Bessere Bildung für alle" sprechen. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

Das deutsche dreigliedrige Schulsystem ist nach Ansicht der Kritiker kompliziert, wenig durchlässig und auf Selektion ausgerichtet. Dieses Schulsystem verhindere gemeinsames, solidarisches Lernen, beklagt die WASG. In keinem anderen Land hänge Bildung so stark von Einkommen der Eltern und sozialer Herkunft ab wie in Deutschland.

pm