Lokales

Weilheimer belegt ersten Platz bei Fotowettbewerb

Weilheimer belegt ersten Platz bei Fotowettbewerb. Im Rahmen des Life+-Projekts „Vogelschutz in Streuobstwiesen“ hatte das Regie

Im Rahmen des Life+-Projekts „Vogelschutz in Streuobstwiesen“ hatte das Regierungspräsidium Stuttgart im Frühjahr einen Foto-Wettbewerb zum Thema „Bewirtschaftung von Streuobstwiesen“ ausgeschrieben. Am Freitag ehrte Alexander Bonde, Naturschutzminister des Landes Baden-Württemberg, in der Dettinger Schlossberghalle die drei Preisträger. Der erste Platz ging an Ottmar Wittmann aus Weilheim, der einen Streuobstwiesenbesitzer beim Baumschnitt fotografiert hatte (siehe Foto). Er darf sich über eine Urkunde, ein Preisgeld und eine Führung mit den „Kulturlandschaftsführern Streuobstwiesen - Die Obstler“ freuen. „Die Bilder zeigen eindrucksvoll die Emotionalität, die hinter der Arbeit auf den Streuobstwiesen steckt“, lobte Bonde die Fotografien der insgesamt 146 Teilnehmer. „Sie illustrieren auf vielfältige Weise Menschen, die sich für ihre Wiese einsetzen.“ Ottmar Wittmann konnte darüber hinaus noch mit einem weiteren Bild überzeugen, für das die Jury den sechsten Platz vergab. Außerdem sind Bilder von Albrecht Arnold (Platz 5) aus Dettingen und Heinz Schöttner (Platz 10) aus Dettingen in den Top Ten vertreten. Die zehn Siegerbilder sind im Internet auf www.life-vogelschutz-streuobst.de unter dem Stichwort Wettbewerbe zu sehen. alm/Foto: Ottmar Wittmann

Anzeige