Lokales

Weilheimerin gelingtM-Sieg in Köngen

KÖNGEN Auch in diesem Jahr gelang es den Mitgliedern und Helfern des Ländlichen Reit- und Fahrvereins (LRFV) Köngen, beste Voraussetzungen für ein Springturnier zu schaffen. Entsprechend positiv war die Resonanz bei den vielen Teilnehmern, die am Wochenende an den Start gingen. Elf Springprüfungen der Klassen E bis M/A standen auf dem Programm.

Anzeige

Am Sonntagnachmittag war die Stimmung in der Reithalle besonders ausgelassen. Das Mannschaftspringen der Klasse L hat in Köngen Tradition, und die Reiter zeigten vollen Einsatz für ihr jeweiliges Team. Vor voll besetzter Zuschauertribüne konnten die "Road Runner" vor dem Team "Schni Schna Schnappi" und dem Team "Allgäu" den ersten Platz gewinnen. Alle Teams waren mit Reitern aus mehreren Vereinen besetzt.

Im abschließenden M-Springen der Kategorie A mit Siegerrunde konnte Volker Hahn (LRFV Weil der Stadt u. U.) die eigene Bestzeit auf Cena mit seinem zweiten Pferd Lavita noch um zwei Sekunden verbessern. Platz eins und zwei gingen damit an Hahn, Platz drei an Dominik Todten mit Campino vom RV Reutlingen.

Weilheimer Reiter waren in Köngen ebenfalls mit von der Partie. Im M-Springen, zweite Abteilung, gelang Madeleine Susen Fischer auf Scarlett Platz zwei hinter Uwe Heinrich vom RC Hofgut Bodelshofen auf R. K. Kimberley Jean. Im L-Stilspringen ritt Nadine Fischer (ebenfalls RFV Weilheim) auf Platz eins.

pm