Lokales

Weiterbildung auf der Matte

KIRCHHEIM Die Kirchheimer Walter-Jacob-Halle war Schauplatz des fünften Regional-Lehrgangs der befreundeten Aikido-Abteilungen von TSG Reutlingen, AC Aichtal, AC Göppingen, Aikido Verein Esslingen und VfL Kirchheim. Manfred König, 3. Dan Aikido, konnte als Meister gewonnen worden. Seinem Namen war es zu verdanken, dass trotz Sommerwetters etwa 30 Aikidoka die Matte füllten, darunter auch einige Mitglieder der Juijutsu-Abteilung des VfL Kirchheim. An Techniken wurden Würfe wie Shiho Nage, Kaiten Nage (Soto und Uchi), Ude Kimme Nage, Koshi Nage, Kokyu Nage sowie Haltetechniken wie Kote Mawashi, Kote Hineri und Kote Gaeshi geübt.

js

Anzeige