Lokales

"Weltbeben" Vortrag über Globalisierung

KIRCHHEIM Am Dienstag, 5. Dezember, setzt der Verein der Freunde und Förderer der Max-Eyth-Schule Kirchheim seine Vortragsreihe fort, mit dem wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Thema "Globalisierung: Die Welt zerstören oder gestalten". Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der Aula U-3 der Max-Eyth-Schule. Strategien und Visionen einer gerechteren Globalisierung schildert der Autor des Buches "Weltbe-ben Auswege aus der Globalisierungsfalle", der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Wolfgang Kessler, in einer einfachen, für alle verständlichen Sprache. Weltweit gibt es Entwicklungen und Modelle, die Hoffnung machen. Längst werden Konzepte diskutiert, die auch die Globalisierung von Gerechtigkeit und Umweltschutz vorsehen. Und es gibt Überlegungen, der Globalisierung eine globale Ethik entgegenzustellen. Globalisierung kann die Welt langfristig zerstören aber die Menschen können sie auch so gestalten, dass alle Menschen auf der Welt besser leben.

pm

Anzeige