Lokales

Weniger Beiträge wurden bezahlt

Kürzlich hielt der Kreisverband des BdV Vereinigte Landsmannschaften im Haus der Heimat in Nürtingen, seine Jahreshauptversammlung ab. Der Erste Vorsitzende Otto Kröner konnte zahlreiche Mitglieder und Vertreter der Landsmannschaften willkommen heißen.

NÜRTINGEN Der Kreisvorsitzende Otto Kröner erstattete seinen Bericht. An zwei Veranstaltungen war der Kreisverband verantwortlich tätig: beim Heimatabend am 23. Mai in der Osterfeldhalle in Berkheim und beim Tag der Heimat auf dem Pliensaufriedhof in Esslingen.

Anzeige

Der Schatzmeister Ewald Stritzki gab den Kassenbericht. Das Beitragsaufkommen ist rückläufig, der Spendeneingang war im Berichtsjahr steigend. Insgesamt eine zufriedenstellende Kassenlage. Die Kassenprüfer Berd Bochynek und Franz Schmelz fanden eine geordnete und korrekte Kassenführung vor. Sie zollten dem Kassier Anerkennung. Sie empfahlen dem Schatzmeister, Entlastung zu erteilen. Nach Aussprache über die Berichte stellte Dr. Walter Staffa den Antrag, der Vorstandschaft und dem Kassier Entlastung zu erteilen, die dann einstimmig erfolgte.

Der Heimatabend findet, wie in den Vorjahren, in der Osterfeldhalle in Berkheim am Samstag, 19. Mai, um 19 Uhr statt. Der Tag der Heimat 2007 findet auf dem Pliensaufriedhof in Esslingen am Sonntag, 9. September, 19 Uhr, statt.

Zum Zeitgeschehen brachte der Kreisvorsitzende in einem Kurzreferat die Politik der Bundesregierung sowie die Regierungen in Warschau und Prag in Erinnerung. Für den Bund der Vertriebenen begann deutsche Geschichte nicht erst im Jahr 1933. Die Jahre davor müsse man mit einbeziehen. Dann sieht die Kollektivschuld anders aus.

Eine lebhafte Diskussionsrunde begann. Themen waren die Beneschdekrete, der europäische Gerichtshof mit Entschädigungsforderungen, das Zentrum gegen Vertreibung in Berlin sowie die Tagespolitik.

hp