Lokales

Wenn die Mama mit der Tochter im Nachthemd ihre Runden dreht

Nun ist sie also heuer endgültig vorbei, die fünfte Jahreszeit. Während andernorten wie beispielsweise in Wernau die Kinder Schlange standen und dem großen Finale des Faschings entgegenfieberten, konnte sich eine kleine, aber feine Schar närrischer Wasserratten im Dettinger Freibad von der Fasnet verabschieden.

IRIS HÄFNER

Anzeige

Zu Beginn des Hallenbadbesuchs war bei vielen Kindern die Euphorie noch groß, mit T-Shirt oder Nachthemd im Wasser zu planschen. Doch sie merkten ziemlich schnell, dass es sich mit diesem zusätzlichen Kleidungsstück nicht so einfach schwimmen ließ und so fielen die einen oder anderen Hüllen recht schnell, erst recht die bunten Perücken.

Das Hallenbadteam hatte verschiedene Spiele vorbereitet und dabei waren die vollgesogenen Wäscheteile erst recht hinderlich, mussten die Kinder und Jugendlichen doch ihr Geschick beispielsweise beim Tauchen durch Hindernisse unter Beweis stellen.

Auch einige Eltern hatten den Mut, im Nachthemd ihre Runden zu drehen oder sich per T-Shirt-Aufdruck als stolzer Papa zu präsentieren. "Mich regt nichts auf, ich habe Kinder", war da zu lesen.