Lokales

Wenn‘s klemmt, quietscht oder tropft . . .

Unterwegs mit dem Kleinreparaturdienst des Vereins Forum Altern in Dettingen – Team von vier Männern im Einsatz

Dettingen. Siegbert Gökeler dreht sicherheitshalber in der Toilette die beiden grünen Abstellhähne für Warm- und Kaltwasser zu. Erst jetzt

Anzeige

Richard Umstadt

macht sich sein Kollege Stefan Stangl an der Spülbeckengarnitur in der Küche zu schaffen. Aus der Manschette unterhalb des Hahns zeichnet sich ein feines Rinnsal ins Becken ab. Im Laufe der Zeit setzte sich hier Kalkstein an.

Ist die Dichtung kaputt? Stangl sucht nach der Inbusschraube, mit der er den Wasserhahn lösen kann. Fehlanzeige. Auch Siegbert Gökeler schaut sich das undichte Sorgenkind an. Jede Garnitur hat eben so ihre Tücken.

Die beiden 70-Jährigen vom Kleinreparaturdienst des Forums Altern Dettingen kennen ihre Pappenheimer. Wenn schrauben nichts bringt, vielleicht funktioniert drehen. Stefan Stangl testet die Alternative und weiß sofort Bescheid. Die Manschette hatte sich gelockert. Das Wasser hatte freien Lauf. Der ehemalige Mechaniker und jetzige Rentner im Unruhestand dreht das verchromte Gehäuse fest und sein Partner, in aktiven Berufszeiten Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker, öffnet wieder die Abstellventile. Elli und Kurt Rietsch, 86 und 88, strahlen. Der Wasserhahn ist wieder dicht. Ein Ersatzring ist nicht nötig.

Wenn‘s in Dettingen irgendwo im Haushalt klemmt, wackelt, quietscht oder tropft, ist der Kleinreparaturdienst zur Stelle. Vorausgesetzt, er wird angefordert (siehe Info). „Wir wollen den Leuten helfen“, sagt Siegbert Gökeler. Meist handelt es sich dabei um sogenannte Bagatell-Reparaturen. Kleinere Arbeiten, die für Handwerksbetriebe wenig einträglich sind. Dazu zählen neben tropfenden Wasserhähnen und verstopfte Waschbecken, sich lösende Tapeten, Glühbirnen, die in schlecht zugänglichen Lampen gewechselt werden müssen, flackernde Lampen, Probleme mit dem Gartentürchen oder klemmende Wohnungstüren und Schubladen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Seit Juni 2009 bietet Forum Altern gemeinsam mit dem Dettinger Krankenpflegeverein den Kleinreparaturdienst an. Dem Team gehören neben Stefan Stangl und Siegbert Gökeler auch Manfred Ochs, 70, und Willy Kiedaisch, 72, an. Meist rücken die vier ehrenamtlich engagierten Rentner in Zweier-Gruppen aus. Sie übernehmen aber keine Arbeiten, die in der Regel von Fachbetrieben ausgeführt werden, wie etwa Waschmaschinen, Kühlschränke, Gas- und Ölleitungen oder Elektroleitungen reparieren. „Wir sind für die Handwerker in Dettingen und Umgebung keine Konkurrenz,“ sagt Stefan Stangl. Das ist auch mit dem Bund der Selbstständigen so abgesprochen.

Wird ein Auftrag im Forum Altern- oder Krankenpflegevereinsbüro entgegengenommen, bekommt das jeweilige Reparatur-Team einen Auftragszettel. Vor Ort vermerken dann die Forum-Handwerker in einem Kurzprotokoll, was gearbeitet wurde. „Manchmal kommt man durchs ganze Haus“, erzählt Siegbert Gökeler. Für jede angefangene Stunde erhält der Reparaturdienst eine Aufwandsentschädigung, die für Mitglieder von Forum Altern und Krankenpflegeverein 7,50 Euro beträgt. Nichtmitglieder bezahlen 8,50 Euro. Kosten für Kleinteile wie Dichtungen und ähnliches, die das Team besorgt, sind zu ersetzen.

„So, der Wasserhahn ist wieder dicht. Gibt‘s in der Wohnung sonst noch etwas, was wir reparieren könnten, wenn wir schon da sind?“ fragt Stefan Stangl den 88-jährigen Rentner. Kurt Rietsch weist an die Holzdecke im Flur. Dort haben sich die weißen Fugenbänder gelöst. Hier ist nicht mehr Stangls rote Werkzeugkiste mit der Kombizange, den Schraubenziehern und Gabelschlüssel gefragt, hier muss ein Kleber her. „Kurt, hoscht‘an Uhu?“ Nein, Kurt hat keinen Uhu, aber „nen Pattex hätt‘ ich.“ Damit ist der Fall gelöst. Den beiden „alten Bäschtler“ geht die Arbeit nicht aus, denn wenn‘s in Dettingen irgendwo klemmt, wackelt, quietscht oder tropft, ist der Kleinreparaturdienst schon unterwegs.

Der Kleinreparaturdienst kann über das Büro Forum Altern, Kirchheimer Straße 102, in Dettingen, Telefon 0 70 21/93 93 74, zu den Bürozeiten von Montag bis Freitag von 9.30 bis 11 Uhr angefordert werden oder über den Krankenpflegeverein Dettingen, Schulstraße 4, Rathaus, 1. Stock, Zimmer 10, Telefon 0 70 21/50 00-30, Fax 0 70 21/50 00-39, in den Kontaktzeiten dienstags von 16 bis 18 Uhr und donnerstags von 10 bis 12 Uhr.