Lokales

Wetter macht den Spielverderber

Es laden die Freibäder zum Schwimmen doch keiner ist da! Durchaus denkbar, wenn am Wochenende die Freibäder der Region ihre Pforten öffnen. Anscheinend regieren die Eisheiligen und dem Personal in den Bädern steht sicherlich ein recht ruhiges Wochenende ins Haus.

RUDOLF STÄBLER

Anzeige

KIRCHHEIM Bereits am Dienstag, 3. Mai, hat das Schul-, Kultur- und Sportamt der Stadt Kirchheim voller Freude mitgeteilt, dass ab dem morgigen Sonntag das Freibad seine Pforten öffnet. Recht optimistisch begann die entsprechende Pressemitteilung. "Die ersten warmen Tage sind da und schon drängt es die Wasserratten ins kühle Nass. Wir haben uns darauf eingestellt und ab Sonntag, 8. Mai, steht das Bad der Öffentlichkeit zur Verfügung." Inzwischen haben sich wohl auch bei Betriebsleiter Alfred Krause und seiner Mannschaft die "heißen" Hoffnungen etwas abgekühlt. Die Wettervorhersagen sind auch nicht dazu angetan, die Bevölkerung unbedingt auf einen Freibadbesuch einzustimmen.

Wenn das Freizeitgelände an der Jesinger Straße in den nächsten Tagen wohl kaum genutzt werden wird, gibt es doch noch etwas über die neue Saison zu berichten. So stellt die Verwaltung heraus, dass die Eintrittspreise stabil geblieben sind. Um die Attraktivität des Bades noch zu steigern, hat man auch verschiedene Aktionen für die Sommersaison geplant. So steht im August eine Woche lang ein Bungee-Trampolin zur Verfügung. Am Samstag, 9. Juli, will der VfL Kirchheim ein Turnier auf dem Beach-Volleyball-Feld veranstalten. Nach dem letzten Feinschliff können sich die Wasserratten, bei entsprechenden Temperaturen, auch wieder im Sportschwimmbecken mit Sprungturm, im Nichtschwimmerbecken und im Kinderplanschbecken vergnügen.

Dass die Gemeinde Lenningen ihr Bad erst am kommenden Samstag, 14. Mai, für die Bevölkerung öffnet, sorgt wohl, in Anbetracht der allgemeinen Wetterlage nicht für Unmut. Größere Investitionen gab es in der Winterpause keine, die üblichen Wartungsarbeiten wurden durchgezogen, um das Bad wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Eröffnungstermin im Weilheimer Bad ist ebenfalls Samstag, 14. Mai. Auch dort wurden nur die notwendigen Arbeiten durchgezogen, Neuerungen gibt es nicht zu vermelden, wie der Leiter des Hochbauamts Kurt Linsenmayer bestätigt.

Offiziell wurde in Dettingen bereits am 2. Mai eröffnet, wie Schwimmmeister Werner Sigel bestätigt. Durch eine Schleuse gelangt man dort vom Hallenbad auf die Liegewiesen und die Kinderbecken. Einige Badegäste haben in der kurzen warmen Wetterphase diese Möglichkeit auch schon genutzt. Das Volleyballfeld war schon gefragt und auch Tischtennis im Freien war ein Thema. Trist sah es allerdings auch am gestrigen Freitag aus und auch am Wochenende werden sich wohl nicht allzu viele Besucher durch die Schleuse ins Freie wagen.