Lokales

Wie Leinenfädenzu Tuch werden

BEUREN Am Dienstag, 2. August, kommt die Weberin und Textildesignerin Ingeborg Langbein aus Dettingen ins Beurener Freilichtmuseum. Im alten Weberhaus aus Laichingen zeigt sie zwischen 13 und 17 Uhr an einem Handwebstuhl aus dem 19. Jahrhundert, wie früher aus Leinenfäden Stoff hergestellt wurde. Dabei werden alte Techniken und Muster erklärt. Der Flachwebstuhl mit Rollenzug, zwei Schäften und zwei Tritten steht heute wie damals im Keller des Weberhauses, der Dunk.

Anzeige

Am Veranstaltungstag werden zu Gunsten des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren besondere Tischläufer und gewobene Schals verkauft. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0 70 25/9 11 90 90, und im Internet unter www.freilichtmuseum-beuren.de.

la