Lokales

"Wie viel Sauberkeit muss sein?"

KIRCHHEIM Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Pflege-Kultur" steht am kommenden Dienstag, 16. Januar, um 18 Uhr im Kirchheimer Wächterheim eine Informationsveranstaltung zum Thema "Wie viel Sauberkeit muss sein? Verwahrlosung im Alter, wie weit darf sie gehen?" auf dem Programm.

Anzeige

Nachlassende Kräfte sind oft die Ursache dafür, dass bislang geordnete Wohnverhältnisse vernachlässigt werden. Besonders an Demenz erkrankte Menschen können immer weniger ihr Wohnumfeld überblicken und lassen häufig Unterstützung von außen nicht zu. Angehörige, Nachbarn aber auch Pflegefachkräfte stehen dem meist machtlos gegenüber und glauben, die Zustände nicht tolerieren zu können.

Wann sind "normale" Maßstäbe überschritten? Wie lange und wie weit geht das Selbstbestimmungsrecht der Betroffenen? Wie geht man mit Vorwürfen von Außenstehenden um? Welche Maßnahmen sind im Interesse der Erkrankten möglich? Auf diese und alle anderen Fragen gehen Hans-Jörg Schaude, Altenpfleger beim Sozialpsychiatrischen Dienst für alte Menschen (SOFA), die Ärztin Dr. Barbara Groß und Notar Kurt Lütze an diesem Abend ein.

pm